„All Seasons“:  Chinesische Superlative

"All Seasons" in Spandau. Foto: Ulrich Horb
„All Seasons“ in Spandau. Foto: Ulrich Horb

Ein traditionsreiches Gewerbe- und Industriegebiet  zieht sich entlang der Nonnendammallee bis zum Juliusturm. in Spandau  Hier gibt es noch etliche Zeugnisse vergangener Industriezeiten, etwa die neben einem modernen Teppichhaus gelegene alte Fabrikationshalle aus rotem Backstein, die sich nun umgebaut als übergroßes China-Restaurant erweist. Auf rund zweitausend Quadratmetern finden im „All Seasons“ 800 Gäste Platz.

Eine Reihe roter Laternen an der Außenfassade weist den Weg zum Eingang.  Seit Juli 2017 befindet sich in dem langgestreckten Klinkerbau gegenüber der Zitadelle Spandau Deutschlands größtes chinesisches Restaurant.  

Im Eingangsbereich  befindet sich ein Empfang, der auch das Entree einer Wellness-Oase sein könnte. Von hier aus werden die Gäste zu ihren Tischen geleitet. Neben einigen unterschiedlich großen Räumen für Gesellschaften gibt es Restaurantbereiche mit kleineren und größeren Tischen, Nischen und Ecken  und den „Cocoon“-Bereich, in dem abgegrenzt durch kokonartig angeordnete Holzstreben jeweils  ein runder Tisch mit Sitzbank etwas Abgeschiedenheit bieten. Chinesische Bilder, Vasen, Türverzierungen und ein Drachenboot dekorieren die Räume.

"All Seasons" in Spandau. Foto: Ulrich Horb
„All Seasons“ in Spandau. Foto: Ulrich Horb
"All Seasons" in Spandau. Foto: Ulrich Horb
„All Seasons“ in Spandau: die Bar. Foto: Ulrich Horb

Das „All Seasons“ hat keine Speisekarte sondern ein Buffet. In einem großen Raum werden an verschiedenen Theken Speisen frisch zubereitet. Das Mittagsbuffet wird montags bis freitags für 10,90 Euro von 12:00 – 15:00 Uhr angeboten, das Abendbuffet montags bis freitags für 17,90 Euro von 17:00 – 21:30 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen ist das Buffet von 12:00 – 21:30 Uhr durchgehend zum Preis von 18,90 Euro geöffnet (Preise: Stand Januar 2020).

Das „All Seasons“ versteht sich als „Erlebnisrestaurant“. Hier kann man aus nächster Nähe beobachten, wie Reis und Fisch zu Sushi geformt werden und Gemüse gehackt wird. Fleisch und Fischfilets können an der Theke ausgewählt werden. Frisch gegrillt kommen sie dann an den Tisch. Bedienen können sich die Gäste  bei  frisch zubereiteten chinesischen Gerichten wie dem „Vierfachen Glück“, Lamm  oder Huhn mit frischem Gemüse, gebackenem Schweinefleisch, gebratenen Nudeln oder Reis. Wer bei so viel asiatischer Küche noch etwas vermisst, für den steht ein Blech mit Pizza bereit.

All Seasons, Am Juliusturm 53, 13599 Berlin,  Montag – Sonntag 12:00 – 23:00, Telefon: 030 2658 7088,  Internetseite: https://www.allseasons-berlin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.