Weyers am Ludwigkirchplatz

Weyers, Pariser Straße. Foto: Ulrich Horb
Weyers, Pariser Straße. Foto: Ulrich Horb

Vom Frühstück bis zum Abendessen: Im Weyers am Ludwigkirchplatz unweit des Kurfürstendamms lässt sich der ganze Tag verbringen. Im Winter bietet das rund 100 Gäste fassende Restaurant eine angenehme Atmosphäre mit  freundlich gedeckten Tischen, großen Fenstern, Spiegeln und weißgetünchten Mauern, im Sommer finden zusätzlich 200 Gäste Platz auf der  sonnigen Terrasse am Ludwigkirchplatz. Die bietet auch in Corona-Zeiten reichlich Platz für notwendige Abstände. Zusätzlich stehen einige Tische an der Pariser Straße.

Auch nach einem Besitzerwechsel Anfang 2019 hat sich wenig geändert. Markenzeichen bleiben eine freundliche Bedienung und eine gute, überwiegend deutsche  Küche mit moderaten Preisen.

Terrasse am Ludwigkirchplatz: das Weyers. Foto: Ulrich Horb
Terrasse am Ludwigkirchplatz: das Weyers. Foto: Ulrich Horb

Das Café und Restaurant, das den Namen seines Gründers trägt, gibt es seit 1998 am heutigen Platz in der Pariser Straße 16 am Ludwigkirchplatz.  Vorgänger war ein kleines Restaurant gleichen Namens in der Uhlandstraße. Damals gab es nur 30 Plätze, die schnell nicht mehr ausreichten. Nach dem Umzug zum Ludwigkirchplatz standen zunächst 50 Plätze im Innenbereich zur Verfügung, die im Jahr 2000 verdoppelt werden konnten. Auch sie waren häufig allesamt besetzt. Zwar kommen seit der Corona-Pandemie weniger Touristen, aber auch viele Stammgäste aus der Nachbarschaft besuchen das Weyers, so dass sich eine Reservierung empfiehlt.

Terrasse am Ludwigkirchplatz: das Weyers. Foto: Ulrich Horb
Terrasse am Ludwigkirchplatz: das Weyers.  Foto: Ulrich Horb

Geöffnet wird morgens um 9 Uhr für die Frühstücksgäste, die die Auswahl zwischen  süßem, kleinem, gemischtem, mediterranem oder vegetarischem Frühstück haben. Es gibt Müsli und Quark, das Lachsfrühstück, ein Bauernfrühstück mit Rührei, Schinken und  Kartoffeln, auch Weißwürste oder Strammer Max (Brot mit Schinken, zwei Spiegeleiern und Gewürzgurke) finden sich auf der Karte.  Daneben gibt es eine Auswahl verschiedenster Eierspeisen.

Eine Wochenkarte kündigt die preiswerten, täglich wechselnden Gerichte an. Ständig auf der Karten finden sich drei Flammkuchen-Varianten, verschiedene Salate, Wiener Schnitzel, Matjes mit selbstgemachter Joghurtsauce, Maultaschen, hausgemachte Sülze von der Kalbshaxe. Alle Gerichte sind liebevoll und abwechslungsreich angerichtet.

 

Cafe – Restaurant Weyers.
Pariser Str. 16, 10719 Berlin, Reservierungen (ausschließlich telefonisch): 030 881 93 78, Mail: contact@weyers-restaurant.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.