Schlesisch blau: Menu am Ofen

Restaurant "Schlesisch blau" in Kreuzberg. Foto: Ulrich Horb
Restaurant „Schlesisch blau“ in Kreuzberg. Foto: Ulrich Horb

Rustikale Holztische stehen in der Gaststube, es ist eng, aber gemütlich. An einer Wandseite strahlt ein Ofen angenehme Wärme aus. Auf ihm bleiben die Suppen warm, die zu den Spezialitäten im „Schlesisch blau“ gehören, einem kleinen Restaurant, das wenige Schritte vom U-Bahnhof Schlesisches Tor entfernt ist. Schlesisch blau: Menu am Ofen weiterlesen

Innovatives künstlerisches Handwerk: Die Sophiensaele

Eingang zu den Sophiensaelen in Mitte. Foto: Ulrich Horb
Eingang zu den Sophiensaelen in Mitte. Foto: Ulrich Horb

Wo früher Handwerkskunst gepflegt und zu Arbeiterversammlungen geladen wurde, finden heute Tanz und Theater ihr Publikum. Die Sophiensaele, eine  lebendige Spiel- und Produktionsstätte für freie Gruppen, liegen nur wenige  Schritte vom trubeligen Hackeschen Markt entfernt  in der Sophienstraße. Innovatives künstlerisches Handwerk: Die Sophiensaele weiterlesen

Salumeria Lamuri: Essen im Feinkostladen

Feinkostladen und Restaurant: Salumeria Lamuri. Foto: Ulrich Horb
Feinkostladen und Restaurant: Salumeria Lamuri. Foto: Ulrich Horb

Zur Mittagszeit füllt sich der kleine Laden an der Köpenicker Straße in Kreuzberg. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleiner Agenturen und Internetfirmen kehren hier ein, es kommen Gäste aus der Nachbarschaft und der eine oder andere Tourist. „Salumeria Lamuri“ steht an der Fensterscheibe. Salumeria Lamuri: Essen im Feinkostladen weiterlesen

Weyers am Ludwigkirchplatz

Weyers, Pariser Straße. Foto: Ulrich Horb
Weyers, Pariser Straße. Foto: Ulrich Horb

Vom Frühstück bis zum Abendessen: Im Weyers am Ludwigkirchplatz unweit des Kurfürstendamms lässt sich der ganze Tag verbringen. Im Winter bietet das rund 100 Gäste fassende Restaurant eine angenehme Atmosphäre mit  freundlich gedeckten Tischen, großen Fenstern, Spiegeln und weißgetünchten Mauern, im Sommer finden zusätzlich 200 Gäste Platz auf der  sonnigen Terrasse am Ludwigkirchplatz. Weyers am Ludwigkirchplatz weiterlesen

Amma in Tempelhof

Restaurant "Amma" am Tempelhofer Damm. Foto: Ulrich Horb
Restaurant „Amma“ am Tempelhofer Damm. Foto: Ulrich Horb

Indische und singapurische Küche verspricht das „Amma“, das es an vier Standorten in Berlin gibt: in Steglitz, Lichtenrade, Wilmersdorf und am Tempelhofer Damm 214, zwischen Kaiserin-Augusta-Straße und Ullsteinstraße. Amma in Tempelhof weiterlesen

„La Bohème“ in der Komischen Oper

Komische Oper in der Behrenstraße. Foto: Ulrich Horb
Komische Oper in der Behrenstraße. Foto: Ulrich Horb

Das graue Bühnenbild strahlt eisige Kälte aus. Die vier Künstlerfreunde aus Puccinis „La Bohème“, von Barrie Kosky an der Komischen Oper Berlin Ende Januar 2019 neu in Szene gesetzt, frieren in ihrer Mansarde.  Es ist eine anrührende Geschichte, die Puccini 1896 in Turin erstmals auf die Bühne brachte und die seitdem zu den meistgespielten Opern gehört. Kosky erzählt sie mit einfachen, aber wirkungsvollen Mitteln. „La Bohème“ in der Komischen Oper weiterlesen

La Piccola Cantina

La Piccola Cantina in Tempelhof. Foto: Ulrich Horb
La Piccola Cantina in Tempelhof. Foto: Ulrich Horb

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine kleine Entdeckung. Gut 200 Meter vom Mariendorfer Damm entfernt, in der Tempelhofer Eisenacher Straße 8, befindet sich das kleine italienische Restaurant  „La Piccola Cantina“, der kleine Keller. „Kreative italienische Küche“ verspricht – nicht zu Unrecht – das Schild. La Piccola Cantina weiterlesen

Bayerische Kost bei Maria und Josef

Maria & Josef in Lichterfelde. Foto: Ulrich Horb
Maria & Josef in Lichterfelde. Foto: Ulrich Horb

„Maria & Josef“ steht in großer Schrift an der Fassade.  Aber es ist keine kirchliche Institution, die hier zum Eintritt lockt. Der Name steht für ein Restaurant mit bayerischer Küche, Namensgeber waren die bayerischen  Eltern des Geschäftsführers Erwin Leitner.  Es ist eine deftige Küche, die hier geboten wird und man merkt ihr spätestens bei Schnitzel oder Kaiserschmarren auch die Nähe zu Österreich an. Bayerische Kost bei Maria und Josef weiterlesen

Atlantic an der Bergmannstraße

Café Atlantic an der Bergmannstraße 100. Foto: Ulrich Horb
Café Atlantic an der Bergmannstraße 100. Foto: Ulrich Horb

In den siebziger und achtziger Jahren war die Bergmannstraße  über Berlin hinaus wegen ihrer zahlreichen kleinen Trödelläden  bekannt. Von ihnen gibt es inzwischen weniger und auch die traditionsreichen Eckkneipen sind verschwunden. Heute reihen sich hier dicht an dicht Boutiquen, Bioläden, Restaurants und Cafés, darunter auch das Café Atlantic an der Ecke zur Nostitzstraße. Atlantic an der Bergmannstraße weiterlesen

Dragonbowl: Hawaiianisch mit Einflüssen

Kreuzber Lokal "Dragonbowl". Foto: Ulrich Horb
Kreuzberger Lokal „Dragonbowl“. Foto: Ulrich Horb

Das Essen kommt in einem kleinen Schälchen und sieht bunt aus. Hawaiianische Küche mit asiatischen Einflüssen verspricht das kleine Lokal „Dragonbowl“ an der Skalitzer Straße, unweit vom Schlesischen Tor. Dragonbowl: Hawaiianisch mit Einflüssen weiterlesen