Lateinamerika in der Güntzelstraße

Lateinamerikanische Küche: Paracas in der Güntzelstraße. Foto: Ulrich Horb
Lateinamerikanische Küche: Paracas in der Güntzelstraße. Foto: Ulrich Horb

Wer unter Palmen lateinamerikanische Küche genießen will, ist im „Paracas“ an der Güntzelstraße gut aufgehoben.

Paracas – so heißen eine kleine Stadt an der peruanischen Pazifikküste und ein Nationalreservat im Süden des Landes.  In Berlin  gibt es zwei Restaurants, die diesen Namen tragen. Beide, das Paracas I an der Güntzel- Ecke Pfalzburger Straße und das Paracas II in der Friedrichstraße 12 nahe dem Mehringplatz, versprechen südamerikanische Gastfreundlichkeit und bieten eine Speisenkarte mit lateinamerikanischen Spezialitäten.

Warme Wandfarben und je drei raumhohe, leicht gebogene Palmen sorgen in den beiden  Gasträumen des Paracas I links und rechts des Tresens für südliche Atmosphäre.  Im Sommer bietet eine große Terrasse die Möglichkeit, einen von rund 30 Cocktails zu probieren. Auch Gruppen nutzen das Restaurant gerne als Treffpunkt, Tischreservierungen sind zu empfehlen.   

Als kleine Speisen werden spanische Tapas geboten. Zur lateinamerikanischen Küche gehören Chili con Carne, mexikanische Tomaten-  oder brasilianische Fischsuppe, verschiedene Salate, argentinische Steaks, der Grillteller mit Hühnerfleisch, Schweinefilet, Rinderhüftsteak und Chorizo (spanische Paprikawurst), Hühnchenspieße mit Paprika an hausgemachter Erdnusssauce oder  brasilianische und peruanische Fischgerichte. 

Unterschiedlich  gefüllte gegrillte Weizentortilla (Quesadilla), gerollte Maistortillas  (Enchiladas) oder die größeren Weizenmehltortillas  (Burritos) prägen die   mexikanische Küche. Zu den peruanischen Spezialitäten gehören Pfannengerichte mit Rinderhüftstreifen oder Grillteller. Einige Gerichte wie der peruanische Meeresfrüchtesalat  bedürfen einer etwas längeren Vorbereitung.  

Lateinamerikanische Küche: Paracas in der Güntzelstraße. Foto: Ulrich Horb
Lateinamerikanische Küche: Paracas in der Güntzelstraße. Foto: Ulrich Horb

Das Paracas II an der Friedrichstraße verfügt über einen Innengarten und bietet im Untergeschoss   vier Kegelbahnen. Die Karte setzt wie das Paracas I auf mexikanische Küche und argentinische Steaks, bietet aber keine peruanischen Speisen.

Paracas I, Güntzelstr. 37a (Ecke Pfalzburger Str.), 10717 Berlin, Telefon: +49 (0)30 88 66 79 16, Telefax: +49 (0)30 88 20 81 68. Öffnungszeiten: So, Di – Do 16:00 – 24:00 Uhr, Fr – Sa 16:00 – 01:00 Uhr. Montag ist Ruhetag.

Paracas II, Friedrichstr. 12 (zwischen Mehringplatz und Checkpoint Charlie), 10969 Berlin, Telefon: +49 (0)30 25 29 42 66. Öffnungszeiten: Di – So 12:00 – 24:00 Uhr, Montag ist Ruhetag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.